Die neuesten T-Shirt-Designs 2021

Empathy shirt design elephant
Empathy – Statement zum Verschwinden der großen Tiere – Elefant

T-Shirts selbst zu gestalten liegt im Trend. Wer Shirts vorrangig eine Saison trägt, kann sich online in einem der vielen Shops bedienen.

Dort lassen sich die oben gezeigten Shirtdesigns in vielen Varianten bestellen.

Shirts haltbar drucken und professionell gestalten lassen?

Bei kleinen Auflagen ist ein Siebdruck allerdings leider, wie  auch beim „Print on Demand”, nicht möglich oder wird pro Stück sehr teuer. Siebdruck ermöglicht die hohe Haltbarkeit auch bei häufigem Waschen und außerdem lässt sich wahlweise mit wasserbasierten Farben drucken.

Wenn Sie Shirts selbst lagern und wiederverkaufen wollen, ist mit langlebigen Shirts eine gute Wahl getroffen. Firmen, die nur wenige Werbeshirts benötigen und selbst verteilen, ist die Option eher weniger geeignet. Für Firmenevents mit dem Wunsch einer Corporate Identity gerecht zu werden, liegen Sie mit einheitlichen „Teamshirts” und einem strapazierfähigen Druck richtig.

Gemeinnützige Organisationen können Shops als zusätzliche Einnahmequelle nutzen.

Lassen Sie sich beraten: Bezugsquellen, Druckverfahren, Druckvorlagengestaltung.

Meine „Borg”-Willner-Design On-Demand-Vertriebskanäle:

1. Borg-Shirt-Shop

2. Borg-Design Shirts

Vor- und Nachteile beim On-Demand-Verkauf:

Die Vorteile liegen auf der Hand:

Die Vertriebskonten sind kostenlos, sie beinhalten bereits alle Shopfunktionen ohne weitere Kosten.
Allerdings muss man sich um die Werbung selbst kümmern. Bei der Vielzahl der Angebote reicht das Einstellen der Produkte in den Anbietershop noch nicht für einen nennenswerten Gewinn.

Nachteilig ist die Preisgestaltung und zumeist sehr kleine Gewinnspanne für die Gestalter. Die Anbieter kaufen oft bei denselben Großhändlern ein und ein Hinzufügen eigener Textilprodukte sowie ein Siebdruck, s.o. sind nicht möglich.

Freiberuf und Onlinehandel

Für Gestalter eröffnet sich deshalb die Frage, ob ein eigener Shop eine Lösung wäre, um die Produkte selbst zu bestimmen.
Freiberufler sollten hier jedoch wissen, dass es hierbei um gewerblichen Onlinehandel geht und es besteht die Gefahr, nunmehr insgesamt als gewerblich Tätiger steuerlich eingestuft zu werden.

Nach meiner Recherche sollten Freiberufler ein zusätzliches Gewerbe anmelden, ein zweites gewerbliches Bankkonto und eine vollständig getrennte Buchhaltung vornehmen.

Mit dem Gewerbeschein steht dann die günstigere Einkaufsmöglichkeit zur Verfügung und Gewinnspannen lassen sich flexibler und sauberer kalkulieren.
Auch bezüglich der Auswahl nachhaltig produzierter Waren besteht dann freie Auswahl.
(Dieser Artikel basiert auf meinen Recherchen als Gestalterin und ist keine rechtsverbindliche Grundlage).